Immobilie

Eine Immobilie (auch Liegenschaft) in der Rechts- und Wirtschaftssprache „unbewegliches Sachgut“ genannt, ist ein Grundstückgrundstücksgleiches Recht oder ein Bauwerk(Wohnimmobilie oder Gewerbeimmobilie).

Allgemeines

Mit Anwesen ist meistens ein bebautes Grundstück gemeint.[1] Dasselbe gilt in der Schweiz für Liegenschaft,[2] während Anwesen in der Schweiz ungebräuchlich ist.[3] Im österreichischen Sprachgebrauch werden Immobilien als Realitäten bezeichnet.

Erster Zugriff für die Mieter – Vorkaufsrecht für die Mieter!
Wenn die Mietwohnung zur Eigentumswohnung umgewandelt wird haben die Mieter in der Regel ein Vorkaufsrecht!

Für viele Mieter klingt es unbehaglich: Die Mietwohnung, in der man lebt, soll in eine Eigentumswohnung umgewandelt werden. Drohen nun Mieterhöhung oder Kündigung wegen Eigenbedarfs?

Risiko beim Immobilien Schnäppchen-Kauf
Experten raten zur Vorsicht bei Immobilien Schnäppchen-Kauf bei Zwangsversteigerungen von Immobilien.

Zwangsversteigerungen bieten die Möglichkeit ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Zumindest theoretisch. In der Praxis bergen Zwangsversteigerungen erhebliche Risiken, die das vermeintliche Schnäppchen am Ende viel teurer machen können.

Was wird aus dem Haus?
Was wird aus dem Haus nachdem die Kinder erwachsen und ausgezogen sind, stehen Eltern oft mit sehr viel mehr Wohnraum und Grundstück da, als sie sinnvoll nutzen können. Wer soll sich später darum kümmern, wenn man selbst nicht mehr so fit ist? Denken Sie am besten frühzeitig über die verschiedenen Möglichkeiten Umbau, Sanierung, Verkauf, Umzug nach, um das Problem zu lösen.

Schimmel in Wohnräumen – Das schwarze Übel!
Woher kommt der Schimmel in der Wohnung?

Eine üble Entdeckung beim Putzen – Schimmel in Wohnräumen. An der Wand hinter dem großen Schrank hat sich eine großer Schimmelfleck gebildet. Im vergangen Herbst war davon noch nichts zu sehen. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn Schimmelpilze entstehen oftmals im Winter.

Schäden durch Unwetter – Wenn das Unwetter teuer wird

Es blitzt, donnert, stürmt, hagelt und anschließend folgt noch Starkregen. Dadurch bedingt fliegen Dachziegel von den Dächern. Bäume kippen um, Keller laufen voll.

Mit Schäden durch Unwetter Ereignisse müssen Hausbesitzer verstärkt rechnen.
Wohngebäudeversicherung – Hausratversicherung:

Eberhard, Franz, Gebhard und Heinz – ein Sturmtief jagt das nächste. Sturmschäden in großem Ausmaß sind die Folge.
Zum Glück sind Sturmschäden wie in der Eifel, wo ein Tornado gleich bis zu 40 Häuser beschädigte, nicht die Regel.
Sturmschäden sind meist ein Fall für die Versicherung. Zerstört der Sturm zum Beispiel Schornsteine oder es werden durch den Sturm  Dächer abgedeckt, kommt dafür die Wohngebäudeversicherung auf.
Die Wohngebäudeversicherung leistet auch bei Folgeschäden. Etwa wenn durch das kaputte Dach Regen eindringt und zum Beispiel Fußböden beschädigt werden.

Die Grundstücks- und Immobilienbewertung ist eine durch Rechtsnormen geregelte Wertermittlung. Durch die Anwendung fundierter betriebswirtschaftlicher, juristischer und bautechnischer Fachkenntnis wird dabei der Immobilienwert ermittelt.
Im Rahmen Grundstücks- und Immobilienbewertung  wird ein Verkehrswert (Marktwert) für bebaute und unbebaute Grundstücke und grundstücksgleiche Rechte (Immobilien) zu einem bestimmten Stichtag im gewöhnlichen Geschäftsverkehr ermittelt.
Damit bekommen Verkäufer und Käufer, aber auch Erblasser und Erben, Geschiedene eine realistische Bewertung.

Ob Neubau, Umbau oder Sanierung, oft wird das Projekt zur Kostenfalle Hausbau und Bauherren zahlen drauf!
Selten läuft beim Hausbau alles glatt. Viele Kostenfallen zeichnen sich bereits im Bauvertrag ab. Dagegen kann man sich aber schützen.
Bausachverständige Begleitung – wichtig von Anfang an!
Wohl kaum ein Haus wird gebaut, umgebaut oder saniert, ohne dass irgendwelche Mängel auftreten.
Aber der private Häuslebauer, der sich nicht auskennt, der bemerkt oft erst bei der Schlüsselübergabe, dass etwas nicht stimmt. Sehr oft aber auch erst sehr viel später. In machen Fällen sind die Gewährleistungsfristen dann schon abgelaufen.

Nachrüstpflichten bei ältere Immobilien beziehen sich in den meisten Fällen auf die energetische Optimierung.
Ältere Immobilie entsprechen oft nicht dem aktuellen Standard.  Vom Vorbesitzer wurden sehr oft die gesetzlichen Vorgaben zur Nachrüstung vernachlässigt. Diese Immobilien müssen dann vom neuen Besitzer erst auf den aktuellen Stand gebracht werden.
Wenn Standard Öl- und Gas-Heizkessel älter als 30 Jahre sind besteht die Verpflichtung zum Austausch bzw. zur Nachrüstung.

Wofür benötigt man ein Immobilien Wertgutachten

Wer den realistischen Wert einer Immobilie wissen will, sollte sich an Experten für Immobilien Wertgutachten wenden und sich den Verkehrswert bzw. den Marktwert nach den gesetzlichen Vorgaben nach § 194 BauGB ermitteln lassen.

Verkehrswert bzw. Marktwert Gutachten
Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB sind verlässliche und ausführliche Gutachten über den Marktwert bzw. den Verkehrswert von einer Immobilie.