Rüdiger Meixner 02 450x321 - Rüdiger Meixner

Rüdiger Meixner

Rüdiger Meixner 02 - Rüdiger Meixner
Rüdiger Meixner
Geschäftsführer und Inhaber BSV Rüdiger Meixner
Am Berg 3
36277 Schenklengsfeld

Inhaber BSV Rüdiger Meixner – Das Bau-Sachverständigenbüro Rüdiger Meixner

  • Sachverständiger, zertifiziert für den Fachbereich Wertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken.
  • Sachverständiger, zertifiziert für den Fachbereich Schäden an Gebäuden.
  • Sachverständiger, zertifiziert für Versicherungsschäden in den Bereichen Wohngebäude- und Hausratversicherung, Elementarschäden, Haftpflichtschäden, Einbruch-Diebstahl-Schäden.
  • Sachverständiger, zertifiziert für Fertighäuser und allgemeiner Holzbau.
  • Gutachter, Sachverständiger, zertifiziert für Bauelemente Fenster, Türen, Tore, Treppen, Innentüren etc.
Berufserfahrung
Firma Daube | Bad Hersfeld |
11/1984 – 08/1986
Bau- und Möbeltischler

Tischler Geselle bei Firma Daube, Bad Hersfeld

Objektleiter für Ladenbauprojekte | Maier + Pistor Ladenbau | Kassel |
Maier + Pistor Ladenbau | Kassel |
09/1988 – 06/1990 
Objektleiter für Ladenbauprojekte

Objektleitung für Ladenbauprojekte

Objektleiter für Ladenbauprojekte | Umdasch Ladenbau | Bad Hersfeld |
Umdasch Ladenbau | Bad Hersfeld |
07/1990 – 06/1993
Objektleiter für Ladenbauprojekte

Objektleitung für Ladenbauprojekte

Technischer Leiter Schwabenhaus GmbH & Co. KG
Schwabenhaus | Heringen |
07/1993 – 12/2006     

Technischer Leiter | 04/1999 – 12/2006 Leiter Planung und Konstruktion, Leiter Kalkulation, Assistent der Techn. Geschäftsleitung, Erteilung Handlungsvollmacht nach $ 54 HGB | 05/1997 – 03/1999 Leiter Arbeitsvorbereitung, Planung und Konstruktion | 04/1995 – 04/1997 Leiter Arbeitsvorbereitung und Kalkulation | 07/1993 – 03/1995

Leiter Kundenservice, Standortleiter, Prokurist KAMPA GmbH
KAMPA Gruppe | Aalen
01/2007 – 06/2009
Leiter Kundenservice, Standortleiter & Prokurist | Technische Werkleitung, Standortleiter & Prokurist |

Leiter Kundenservice, Standortleiter & Prokurist | Nord Kampa GmbH | 01/2008 – 04/2009

  • Eigenverantwortliche Leitung des (Vertriebs-)Standortes
  • Akquisition und Betreuung der Kunden
  • Verantwortlich für Vertragswesen, Rechnungswesen, Mahnwesen, Rechtsfälle

Technische Werkleitung, Standortleiter & Prokurist | CreAKTIV Haus | 01/2007 – 12/2007

  • Operative Leitung, finanzielle Steuerung und Weiterentwicklung der Produktion
Niederlassungsleiter, Prokurist Gussek Haus GmbH
Die Gussek Haus, Franz Gussek GmbH & Co. KG | Nordhorn | www.gussek-haus.de
07/2009 – 03/2013
Niederlassungsleiter & Prokurist

Fertighaushersteller | 97 Mio. € Umsatz | 352 Mitarbeiter Niederlassungsleiter & Prokurist | zweier Betriebsteile der Werkniederlassung Gussek Haus Werk Elsnigk & Fensterbau Gussek Elsnigk in Personalunion Betriebsleiter | Gussek Haus Werk Elsnigk

  • Sicherstellung und Optimierung der Prozessabläufe und Organisationstrukturen
  • Planung, Überwachung und Steuerung der Produktionskapazitäten und Reihenfolge
  • Verantwortlich für die Standortimmobilie und die komplette Infrastruktur.
  • Wöchentliche Berichterstattung per Videokonferenz über die betrieblichen Abläufe zur Klärung, Behebung und Vermeidung von Fehlern durch pass genaue Maßnahmen
  • Überwachung der Leistungsaufzeichnung für die eingeführte Leistungsabrechnung
  • Verantwortlich für die Einhaltung der QDF-Richtlinien inkl. halbjährlicher Prüfung

Verantwortung: Umsatz bis zu 24,15 Mio. € | Führung von 50 Mitarbeitern Resultate:

  • Steigerung des produzierten Projekt-Umsatz um ca. 60 % von 15,15 Mio. € auf 24,15 Mio. € in 4 Jahren
  • Effizienzsteigerung und damit verbundene Kostenreduktion in den Fertigungsabläufen durch konsequente Prozessoptimierung auf Basis fundierter Betriebsdaten

Betriebsleiter | Fensterbau Gussek Elsnigk

  • Planung, Steuerung und Weiterentwicklung des Unternehmens mit den Bereichen Einkauf, Vertrieb, Marketing, Konstruktion, Produktion und Finanzen
  • Identifikation und Umsetzung von Optimierungspotentialen, u.a. Aufbau eines durchgängigen Controlling-Systems oder Einführung einer neuen Fensterbausoftware
  • Investitionsplanung, Aufstellung der Amortisationsrechnung und Überwachung der Einnahmen und Ausgaben sowie des Rechnungs- und Vertragswesens
  • Steuerung der operativen Produktions- und Fertigungsprozesse sowie der Entwicklung
  • Ausnutzung öffentlicher Fördermöglichkeiten u.a. des Landes Sachsen-Anhalt

Verantwortung: Umsatz bis zu 8 Mio. € | Führung von 55 Mitarbeitern Resultate:

  • Effizienzsteigerung und damit verbundene Kostenreduktion in den Fertigungsabläufen durch konsequente Prozessoptimierung auf Basis fundierter Betriebsdaten
  • Aufbau und Einführung einer C-gesteuerten Fenster-Fertigungsanlage mit einem Investitionsvolumen von 2,5 Mio.€ inkl. nachhaltiger und ganzheitlicher Finanzierung
Technischer Leiter, Prokurist Rensch-Haus GmbH
Rensch-Haus GmbH | Kalbach-Uttrichshausen | www.rensch-haus.com
04/2013 – 03/2018
Technischer Leiter, Prokurist

Fertighaus-Anbieter | 64 Mio. € Umsatz | 250 Mitarbeiter Technischer Leiter & Prokurist

  • Ganzheitliche Leitung, Steuerung und Überwachung der Bauprojekte: Projektplanung, Konstruktion, Arbeitsvorbereitung, Produktion, Montage, Ausbau und Kundendienst
  • Sicherstellung der gesamten Prozessabläufe gem. den Werkverträgen in Hinblick auf Kosteneffizienz, Qualität, Termintreue und Kundenzufriedenheit
  • Nachhaltige Optimierung der Prozessabläufe und Ablauforganisation in Produktion, Montage und Ausbau auf Basis fundierter Prozessanalysen
  • Planung der Kapazitäten und Reihenfolge über das Projektmanagementsystem in ERP
  • Pflege und Auswertung eines neu eingeführten Zeitwirtschaftssystems
  • Kontinuierliche Forschung und Entwicklung, u.a. neuer Konstruktionsdetails
  • Produktentwicklung: Einführung innovativer Haustechniksysteme, technische Weiterentwicklung der Haus-Baureihen und ggf. Aktualisierung der Leistungsbeschreibungen
  • Technischer Ansprechpartner für die Einkaufsleitung und den Vertrieb
  • Verantwortlich für die Einhaltung der BDF Satzung und der damit verbunden QDF-Richtlinien einschließlich jährlicher Überwachung
  • Erstellung aussagekräftiger Berichte an die Geschäftsleitung, u.a. zu aktuellen Entwicklungen, Prozessveränderungen und wichtigen Vorkommnissen
  • Überwachung des Vertragswesens, offener Posten, des Mahnwesens, laufender Rechtsfälle sowie der leistungsbezogenen Abrechnung gewerblicher Mitarbeiter
  • Auswahl, Führung und Entwicklung der Mitarbeiter sowie Auszubildenden im Bereich Holzbautechnik sowie der Bauzeichner und Zimmerer

Verantwortung: Umsatz bis zu 60,5 Mio. € | Budget bis 3,5 Mio. € | Führung von 160 Mitarbeitern, davon 8 Führungskräfte Resultate:

  • Steigerung des Umsatzes um etwa 50% von 185 Projekte in 2013 auf 275 Projekte in 2017; dabei Erhöhung der Mitarbeiteranzahl lediglich um 20% durch effizientere Prozesse
  • Nachhaltige Kostenreduktion durch stetige Prozessanalyse, -auswertung und -optimierung, u.a. Effizienzsteigerung in den Fertigungsabläufen
  • Steigerung der Transparenz nach Ausweitung/Anpassung der Betriebsdatenerfassung
  • Kontinuierliche Minimierung von Fehlerquellen durch Verringerung von Schnittstellen in den Ablaufprozessen im Rahmen der Prozessoptimierung
  • Ausweitung und Festigung der Marktpositionierung durch Entwicklung und Einführung einer neuen diffusionsoffenen, ökologischen Außenwand- und Dachkonstruktion
Tischler Meister
Handwerkskammer Hildesheim
08/1987 – 07/1988
Tischler Meister

Weiterbildung zum Tischler Meister

Studium Dipl. staatlich geprüften Holz- und Betriebstechniker
HTH Hildesheim
08/1986 – 07/1988
Dipl. staatlich geprüften Holz- und Betriebstechniker

Studium zum staatlich geprüften Holz- und Betriebstechniker. Fachrichtung Holztechnik und Betriebstechnik Die Prüfung zum Holztechniker ist eine staatliche Abschlussprüfung in den Kernfächern Konstruktion, Fertigungstechnik, Betriebsplanung/AV, Rechnungswesen. Der Abschluss beinhaltet die Fachhochschulreife und ist dem Bachelor tariflich gleichgestellt, Eine Gleichstellung der beiden Titel ist damit allerdings nicht verbunden. Der Titel staatlich geprüfter Techniker oder staatlich geprüfter Gestalter oder Tischlermeister ist nicht als akademischer Abschluss zu verstehen, demnach muss auch keine Hochschulen in irgendeiner Form Teile des Studiums anrechnen! Gemäß DQR-Einstufung sind Fachschulabsolventen und Bachelor auf dem gleichen Niveau – Stufe 6 des DQR – eingeordnet. (DQR = Einstufung des Fachschulabschlusses auf Referenzstufe 6 im Deutschen Qualifikationsrahmen)

EhrenKodex
BDSF-Bundesverband Deutscher Sachverständiger und Fachgutachter e.V.
04/2018 – präsent
BDSF-EhrenKodex

Verpflichtung zur Einhaltung des Standesregeln und ethischer Arbeitsweise nach dem EhrenKodex des Bundesverbands

Mitglied im Bundesverband – BDSF-Bundesverband Deutscher Sachverständiger und Fachgutachter e.V.
BDSF-Bundesverband Deutscher Sachverständiger und Fachgutachter e.V.
01/2018 – präsent
Mitglied im Bundesverband

Überprüfung der Qualifikation und Berufserfahrung und Aufnahme in den Bundesverband

Ausbildung Dipl. Sachverständiger (Europ. Inst.)
Europäische Berufs- und Wirtschaftsakademie St. Gallen
04/2018 – präsent
Ausbildung Dipl. Sachverständiger (Europ. Inst.)
Seminar Der Umgang mit Schäden an Immobilien infolge von Witterungsunbilden und anderen Ereignissen
Sachverständigen-Verband Mitte e.V.
17.03.2018

Versicherte Schäden und deren Regulierung:

  • Sturm, Brand und Leitungswasserschäden
  • die Sicht des Versicherers
  • praktische Schadenbeispiele

Versicherungsschäden aus Sicht des Sachverständigen

  • Auftragsannahme
  • Ermittlung der Entschädigungsberechtigung
  • Schadenabwicklung
  • Entsorgung belasteter Bauteile
  • Praktische Schadensbeispiele
Zertifikat über die Teilnahme am Qualifizierungsseminar zum Thema "Schäden an Gebäuden"
SBW GmbH
17.12.2017
Zertifikat über die Teilnahme am Qualifizierungsseminar zum Thema "Schäden an Gebäuden"

Qualifizierungsseminar zum Thema „Schäden an Gebäuden“

Zertifizierter Sachverständiger (VfB e.V.) für den Fachbereich Wertermittlung von unbauten und bebauten Grundstücken
Zertifizierung nach den Richtlinien des Verbandes freier Bau- und Bodensachverständiger e. V.
Zertifizierter Sachverständiger (VfB e.V.) für den Fachbereich Schäden an Gebäuden
Zertifizierung nach den Richtlinien des Verbandes freier Bau- und Bodensachverständiger e. V.
Geprüfter Sachverständiger für Versicherungsschäden(Sach) (SVM)
Geprüfter Sachverständiger für Versicherungsschäden(Sach) (SVM)
Zertifizierter Sachverständiger (DGuSV e.V.) für Fertighäuser und allgemeneiner Holzbau
Zertifizierung gemäß Deutscher Gutachter- und Sachverständigenverband e. V.